Mein Glück, mein Zuhause

Was mich so umtreibt...

Wenn ich ehrlich bin, hat es ziemlich lange gedauert bis ich meine Heimat schätzen gelernt habe. In einem Stadtteil zu wohnen, der mehr Senioren-Wohnanlagen, als Schulen hat, ist nicht immer einfach. Auch die Anbindung durch öffentliche Verkehrsmittel hat (in meinem jugendlichen Denken) sehr zu wünschen übrig gelassen. Mittlerweile wohne ich näher an der Stadt & bin dankbar für die Varianz, die ich immer wieder erleben kann. Jeden Tag sehe ich neue Seiten, die ich vorher nicht kannte. Dem guten Wetter sei dank, fühlt sich so jede freie Minute an, wie ein kleiner Mini-Urlaub. Dieser kurze Beitrag ist ein kleiner Einblick in meine Heimat-Liebe.

Oh welche Zauber liegen in diesem kleinen Wort: Daheim

Emanuel Geibl

Seit ich ein kleines Kind war, werde ich oft mit dem Wort „Wasserratte“ beschrieben & das trifft mich glaube ich ganz gut. Ich bin am glücklichsten, wenn ich am Wasser bin. Dabei ist es egal, ob auf, im oder am Wasser. Das Gefühl von der salzigen Brise auf dem Gesicht & in den Haaren, die frische Meeresluft zu riechen & zu schmecken, all das bereitet mir Freude und Geborgenheit. Als Kind und Jugendliche hatte ich die Möglichkeit regelmäßig segeln zu gehen, dadurch wurde meine Liebe zu Wasser noch weiter gestärkt. Ich konnte durch das Segeln ein Freiheitsgefühl erleben, dass ich nirgendwo anders je erlebt habe.

Das größte Geschenk, meiner Heimat ist jedoch der Strand. Das Gefühl von Sand zwischen den Zehen und das Wissen bei jeder Gelegenheit im Meer baden gehen zu können, zaubern mir ein Lächeln auf die Lippen. Gibt es etwas besseres, als da zu wohnen wo andere Urlaub machen? Für mich derzeit nicht!

Aber auch wunderschöne Wander- und Radwege gibt es an Schleswig-Holsteins Ostseeküste. Ich sitze 90% meines Arbeitstages, daher ist es mir sehr wichtig mich in meiner Freizeit, wenn möglich draußen zu bewegen. Wandern (oder Spazieren gehen) ist eine meiner liebsten Abwechslungen, seit meinem Urlaub fahre ich auch regelmäßig Fahrrad. Auf diese Weise kann ich Orte erkunden, an denen ich bisher nicht war – einfach drauf los fahren & mal sehen wo man raus kommt, kann ich nur empfehlen.

Mir persönlich ist es wichtig in meiner Freizeit, viel Zeit in der Natur zu verbringen. Ich finde es sehr faszinierend die Tiere und die Landschaft zu beobachten. Ob es Bäume sind, die sich im Wind wiegen oder Insekten die Blütenstaub sammeln. Natur bedeutet für mich Ruhe, hier komme ich runter und genieße einfach nur die Zeit.

Die Mischung aus Meer, wunderschöner Landschaft, Natur & eine Stadt die sich zeigen lassen kann. All das bietet meine Heimat & das ist alles was ich mir wünsche. Für mich gibt es keinen besseren Wohnort & ich bin sehr dankbar hier aufgewachsen sein zu dürfen.

Ein Gedanke zu “Mein Glück, mein Zuhause

  1. Liebe Merle, auch, wenn ich nicht in Norddeutschland lebe und somit nicht das Meer und den Sandstrand vor meiner Tür habe, kann ich vollkommen nachvollziehen, wie du dich fühlst und welche Momente einen richtig Energie tanken lassen 🙂
    Ich fühle mich wohl und genieße jede Sekunde, wenn die Sonne strahlt, ich in meiner Hängematte liege und die kleinen Vögel zwitschern höre und beobachten kann. Oder, wenn ich ein wenig Zeit habe die Blumen und Insekten in einem Bild festzuhalten kann und das Bild so gut gelungen ist, dass es einen Moment festhält, den man so mit dem bloßen Auge nicht sieht 🙂
    Liebe Grüße, genieße die Zeit draußen und bleibe gesund!

    Liken

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s